Электронная библиотека немцев Поволжья.
 Главная    Библиотека    Фонд редкой книги    Статьи и публикации    Библиография    Художественная литература    Старые газеты    Документы    Карты    Видеотека  

VIKTOR KRIEGER

BUNDESBÜRGER RUSSLANDDEUTSCHER HERKUNFT

HISTORISCHE SCHLÜSSELERFAHRUNGEN UND KOLLEKTIVES GEDÄCHTNIS



Krieger V. Bundesbürger russlanddeutscher Herkunft: Historische Schlüsselerfahrungen und kollektives Gedächtnis. – Münster: Lit-Verlag, 2013. – 272 S.

ISBN 978-3-643-12073-1


Viktor Krieger: Bundesbuerger russlanddeutscher Herkunft. Muenster, 2013.

Das im renommierten Lit-Verlag erscheinende Buch beleuchtet Schlüsselereignisse der Geschichte der Russlanddeutschen im 20. Jahrhundert. Im ihrem Schicksal, wie in keinem anderen der übrigen sowjetischen Völker, spiegelte sich der Zivilisationsbruch wider, für den das Wort „GULAG“ als Inbegriff des repressiven bolschewistisch-stalinistischen Herrschaftssystems steht.

Dabei stellt der Verfasser fest, dass die kollektiven Erfahrungen von jahrzehntelangen Verfolgung, Germanophobie und gesellschaftlicher ächtung für das historische Bewusstsein dieser Volksgruppe genauso prägend sind wie die des Protestes und Widerstandes gegen den sowjetischen Unrechtsstaat.

Das vorliegende Werk ist eine Sammlung von Publikationen vornehmlich aus den Jahren 2006 bis 2011, die in der Zeitung „Volk auf dem Weg“ und in den „Heimatbüchern“ der Landsmannschaft der Deutschen aus Russland e.V. veröffentlicht wurden. Für diese Ausgabe wurden die in der Zeitung erschienenen Artikelreihen zusätzlich mit einem ausführlichen Zitierapparat und Kommentaren versehen, so dass sie als wissenschaftliche Abhandlungen betrachtet werden können.

Das Buch enthält einen chronologischen Anhang, ein ausführliches Glossar neben einem Namens- und Ortsregister und erscheint als Band 1 der neuen wissenschaftlichen Reihe „Geschichte, Kultur und Lebensweise der Russlanddeutschen“.

* * *

Книга представляет собой собрание статей, которые в разные годы печатались в органах Землячества немцев из России "Volk auf dem Weg" и "Heimatbuch". Все публикации в ней объеденены общей темой: ключевые события в истори российских немцев 20-го века и коллективная память. Публикации в газете "Volk auf dem Weg" были без ссылок на литературу (например, Германофобия или Протест и сопротивление). А в книге они объеденены в отдельные научные статьи с научным аппаратом и комментариями.

Книга снабжена подробным толковым словарем вместе с именным и географическим указателем. Это научное издание будет, надеемся, интересно не только специалистам по российской и германской истории, но и широкому кругу читателей.




Für eine Buchvorstellung, Lesung oder einen thematischen Vortrag wenden Sie sich an den Verfasser:

Tel.: (+49) (0) 6226 - 971 371

e-mail: krieger.buch@t-online.de




Inhalt

 

Vorwort
iii

Einleitung
1

Kapitel 1: Verfolgung, Verbannung und Zwangsarbeit
 
1.1 Erster politischer Prozess gegen Wolgadeutsche Intellektuelle 7
1.2 Deportationen der Russlanddeutschen 1941 - 1942 und die Folgen 21
1.3 Einsatz im Zwangsarbeitslager 41
1.4 Tscheljabmetallurgstroj des NKWD der UdSSR - das größte Zwangsarbeitslager für Russlanddeutsche 71
1.5 „Habe Durchfall und bin so auch schwach geworden in 6 Monate..." - Briefe eines Russlanddeutschen aus dem Arbeitslager Tawdinlag im Ural 80

Kapitel 2: Nonkonformes Verhalten der Russlanddeutschen im Sowjetstaat
 
2.1 Aktiver und passiver Widerstand zwischen 1917 und 1941 99
2.2 Resistenz und Protest in der Nachkriegszeit 123

Kapitel 3: Politische, geistige und sprachlich-kulturelle Tendenzen
 
3.1 Germanophobie im Russischen Reich und in der Sowjetunion 141
3.2 Intellektuelle Rückentwicklung der Russlanddeutschen in der UdSSR 169
3.3 Erzwungener Identitätswandel 176
3.4 Autonomiebewegung der 1980er Jahre in der Kontroverse. Ein Interview 182
3.5 Die Sprachsituation der Russlanddeutschen wird immer fataler 185

Kapitel 4: Historische Hintergründe und aktuelle Lage der deutschen Minderheit. Eine Denkschrift
 
4.1 Erster Weltkrieg und die Zwischenkriegszeit 189
4.2 Deportation, Einweisung ins Zwangsarbeitslager und Sondersiedlung 1941-1955 195
4.3 Halbherzige Rehabilitierung 1956-1985 204
4.4 Perestrojka und neue Hoffnungen 215
4.5 Enttäuschungen unter Jelzin 1991-1999 218
4.6 Heutige Lage der deutschen Minderheit in Russland 221
4.7 Russlanddeutsche in der Bundesrepublik 227
4.8 Vorschläge und Forderungen anlässlich des 70. Trauertages der Deportation am 28. August 2011 230

Anhang
235
Abkürzungsverzeichnis 235
Chronologie der antideutschen Maßnahmen im Russischen Reich bzw. in der UdSSR neben der Opferbilanz 238
Glossar 244
Bildernachweise 253
Personenregister 254
Ortsregister 258



Vorwort

Das vorliegende Werk ist eine Sammlung von Publikationen vornehmlich aus den Jahren 2006 bis 2011, die in der Zeitung „Volk auf dem Weg" und in den „Heimatbüchern" der Landsmannschaft der Deutschen aus Russland e.V. veröffentlicht wurden. Alle Beiträge behandeln aus unterschiedlicher Perspektive identi-tätsstiftende Ereignisse und Entwicklungen der russlanddeutschen Geschichte im 20. Jahrhundert.

Für diese Ausgabe wurden die in der Zeitung erschienenen Artikelreihen zusätzlich mit einem ausführlichen Zitierapparat und Kommentaren versehen, so dass sie als wissenschaftliche Abhandlungen betrachtet werden können. Während der Druckvorbereitung wurden an manchen Stellen neben einigen Berichtigungen und kleineren stilistischen änderungen geringfügige Kürzungen vorgenommen. Die bibliographischen Angaben sind nach den Regeln der wissenschaftlichen Transliteration aufgezeichnet, im übrigen Text wird auf die leserfreundliche Dudentranskription zurückgegriffen.

Für die vielfältige Unterstützung und zahlreiche weiterführende Gespräche und Diskussionen bedanke ich mich an dieser Stelle bei den Vorstandsmitgliedern und führenden Repräsentanten der Landsmannschaft der Deutschen aus Russland, Adolf Fetsch, Waldemar Axt, Dr. Alfred Eisfeld, Alexander Rack (|) und Dr. Ludmila Kopp. Die Journalisten Nina Paulsen und Josef Schleicher waren in all den Jahren immer hilfsbereit und ermutigten den Autor, neue Themen anzupacken. Die zweijährige Förderung durch den Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (März 2008 bis Februar 2010; Ansprechpartnerin: Anja Knigge) ermöglichte es unter anderem, dass die in diesem Zeitraum und später erschienenen Beiträge wesentliche neue Einsichten und Erkenntnisse enthalten.

Vor allem bin ich den Schriftleitern von „Volk auf dem Weg" und der „Hei-matbücher", Johann und Hans Kampen, zu großem Dank verpflichtet. Sie räumten mir großzügig Publikationsmöglichkeiten ein, standen mir beratend und redaktionell zu Seite und trugen somit entscheidend dazu bei, dass ich meine Gedanken und überlegungen einem breiteren Lesepublikum vorstellen konnte. Die Druckkosten wurden vorwiegend durch die großzügige finanzielle Unterstützung von Tamara und Juri Krieger aus Nowosibirsk/Russland bestritten, denen an dieser Stelle herzlich gedankt sie.

Viktor Krieger, Heidelberg

 


Главная Библиотека Фонд редкой книги Статьи и публикации Библиография Художественная литература Старые газеты Документы Карты Видеотека